Die Personalkosten stellen den größten Aufwandsposten eines Krankenhauses dar. Gerade aus dem Grund ist es besonders wichtig, dass die vorhandenen personellen Ressourcen optimal eingesetzt werden. Die richtigen Personen müssen zur richtigen Zeit das Richtige tun.

 

Sinkender Personalbedarf / Überstundenreduktion

Durch die Straffung und Optimierung der Behandlungsprozesse kann der Personalbedarf reduziert werden. Zudem fallen durch eine bessere Arbeitsverteilung und durch Reduktion der Verweildauer weniger Überstunden an. Personalkosten können hierdurch eingespart werden. Die Prozessoptimierung führt zu einer besseren Planbarkeit der Arbeit, zu einer Reduktion von Adhoc-Arbeiten und nicht zuletzt zu einer Senkung der Arbeitsbelastung sowie einer gesteigerten Mitarbeiterzufriedenheit.

 

Zur Verbesserung der Prozesse und zur Erzielung der daraus entstehenden Einsparpotenziale stehen verschiedene Maßnahmen zur Verfügung. Ein Auszug hieraus wird im Folgenden dargestellt:

  • Einführung von ambulanten und stationären Behandlungspfaden
  • Einführung eines Casemanagements
  • Entwicklung von Personalkonzepten
  • Personalbedarfsrechnungen
  • Synchronisierung von Dienstplänen und Patientenaufkommen
  • Entwicklung und Einsatz eines unterschiedlichen Qualifikationsmixes



 

Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns.